Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Schwertkampf Lüneburg ist ein im Jahr 2011 in Lüneburg gegründete  HEMA Gruppe und hat sich im Jahr 2017 dem MTV Treubund in Lüneburg als Abteilung angeschlossen. Die Abteilung beschäftigt sich mit der Verbreitung und Pflege historischer europäischer Kampfkünste (engl.: HEMA – Historical European Martial Arts). 

 

Das Ziel der Abteilung ist die praktische Rekonstruktion der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Kampfkünste Europas. Der Ausgangspunkt unserer Rekonstruktionsarbeit sind schriftlich überlieferte Quellen, zumeist Handschriften oder Drucke, in welchen die Fechtmeister vergangener Jahrhunderte ihr Wissen für sich oder einen adeligen Gönner niederschreiben ließen. Der theoretischen Analyse dieser Schriftquellen schließt sich die praktische Rekonstruktion der erschlossenen Inhalte an. In der Fechthalle werden die herausgearbeiteten Techniken nachgefochten, ständig überprüft und an die Vereinsmitglieder weitergegeben.

 

Um Missverständnisse zu vermeiden:

Wir rekonstruieren die historischen Kampfkünste Europas nach schriftlichen Quellen. Wir sind weder ein Verein für Living History oder LARP, noch trainieren wir “Codex Belli“ oder Huscarl-Fechten.

Gruppen bei Schwertkampf - Lüneburg

 

Die Kindergruppe: 

Ab 7-12/13 Jahre

Die Kinder lernen Verteidigung und Angriff, nach originalen Mittelaltertechniken.

Man lernt ohne Absprache einen Angriff zu blocken und abzuwehren

In leichten Steps, lernen die Kinder den Umgang mit dem Holzschwert.

 

Schwertkampf fördert:

 

-Motorik und Konzentration 

-Oberkörpermuskulatur

-Beinmuskulatur

-Selbstvertrauen

-Schnelle Reaktion

-Körpergefühl

-Wahrnehmung

-Selbstverteidigung

-u.v.m.

 

 Training findet einmal in der Woche statt: Freitags 15:00-16:00 Uhr

 

Bitte melden Sie sich an, da es momentan eine Warteliste gibt!!!

 

 Aufwärmen, Konditionstraining, Beinarbeit, Theorie und  Praxis...vieles erwartet Dich!

 

Erwachsenengruppe:

Ab 12 Jahre

 

 

Trainiert wird mit Kunststoffwaffen. Hauptwaffe Anderthalbhänder.

Später wird das Training mit Schwertern aus Federstahl, fortgesetzt.

Training mit dem Anderthalbhänder, waffenlos, später Scheibendolch. 

 

Trainiert wird momentan einmal in der Woche: Freitags 16:30-19:00 Uhr

Im Sommer/Herbst auch mal im freien. Bei Turniervorbereitungen können die Zeiten schwanken.

Im Winter/ schlechtes Wetter in der Halle.

Bitte melden Sie sich zum Probetraining an.